Freitag, 5. Oktober 2012

Wieder ein Callcenter ...

Es gibt einen neuen Vermittlungsvorschlag - wieder in ein Call-Center. Man braucht dort einen "Agenten" - das klingt wirklich spannend! Und Lohn/Gehalt werden "nach Vereinbarung" bezahlt!
An alle 007`s dieser Welt: Wer immer Lust auf anspruchsvolle Agententätigkeit hat und wirklich viel verdienen will, sollte sich dort unbedingt an meiner statt bewerben ... zumal die Stelle seit dem 10.02. offen ist.
Aber bitte gebt mir dann Bescheid, damit ich dem Jobcenter melden kann, dass ich mich um die Besetzung der Stelle gekümmert habe, obwohl ich selbst verhindert bin.  :)
Schließlich muss man sich doch helfen, wo man kann ...  :))

Kommentare:

  1. Das ist der spannenste krimi überhaupt.Die dinge sind im fluss.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist soweit, die "heilige Inquisition" packt ihre Folterwerkzeuge aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser kann man es kaum umschreiben. Da fällt einem spontan der schottische Freiheitskämpfer William Wallace ein, dem Mel Gibson mit Braveheart ein Denkmal setzte. Auch nicht sooo übel, wenn man schon nicht Nachfolger von Daniel Craig wird...

      Viele Grüße!

      Löschen
  3. Das ist der Knaller, die haben nur Jobs im Callcenter!, mir haben Sie auch schon häufig was im Callcenter angeboten. Gott sei dank hat das aber bisher nicht geklappt, ich musste also nicht mal ablehnen. Bescheuert sind die, vor allem war in einem Jobangebot klar angegeben: kaufmännische Ausbildung und was habe ich eben nicht????????
    Riiiichtiiig, eine kaufmaännische Ausbildung. Ich musste mich aber bewerben, mit dem Wissen, dass ich ne Absage bekomme, ich hätts also sein lassen können, dann aber Sanktionen... Wegen happa happa also habe ich Folge geleistet und wurde abgelehnt. Die Absage war sogar sehr freundlich gestaltet. Aber mir tat die Chefin leid, da die noch mehr zu tun hat, als Bewerbungen anzuschauen, die von Anfang an keine Chance haben. Warum, na liebe Beamtin und lieber Beamter, warum denn??? Weil ich nix die Bedingungen erfülle.... deshalb nix Job, trotzdem hätten die mir mein Fresschen gekürzt, wenn ich mich nicht beworben hätte. Das ist so, als ob ich nem Pferd am Schwanz ziehe, weil der Bauer sagt: melke das Pferd, sonst bekommst du heute nix zu essen.
    Hammer!!! Aber, hallo Ralph, das mit dem Agenten oo7 würde ich mir nochmal überlegen. Schau doch mal, du bekommst Frauen ohne Ende, wie James Bond, krachergeile Autos mit Spezialantrieb und das Gehalt.... oooooh, Du bist sooo zu beneiden Ralph. Willste den Job nicht doch machen???
    Gruss Sebi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, Frauen ohne Ende :-)))) Ich hatte mal eine Frage und rief im Call-Center des Jobcenters an. Am anderen Ende eine junge Frauenstimme. Da mich die Antwort auf meine Frage aber nicht im geringsten befriedigte, rief ich wieder an. Da hatte ich dann eine andere junge weibliche Stimme am Apparat ... das Spiel musste ich insgesamt 5 x treiben. Dann wusste ich zumindest, wo ich mich weiter informieren kann. 5 Anrufe, 5 verschieden junge Frauenstimmen, mehrmals absolute Ahnungslosigkeit. Diese Damen taten mir sogar richtig leid, deshalb bin ich auch immer freundlich geblieben. Wäre R.B. am Apparat gewesen, wäre ich garantiert richtig informiert worden. Aber das werden die Chefs der Jobcenter-Call-Center wissen, und deshalb kann sich R.B. ruhig dort bewerben, er wird sowieso nicht eingestellt ;-)

      Löschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes