Donnerstag, 28. März 2013

Danke

Ich schaue zurück auf eine sehr vielgestaltige, aber immer schöne größere Vortragstour durch Süddeutschland (Heilbronn, Stuttgart, Alpirsbach, Heidenheim und Karlsruhe) - und bin dankbar für die mit vielen Menschen so schön und anregend verbrachte Zeit.
 

Kommentare:

  1. Bei fünf Vorträgen hätte der Steinbrück jetzt schon wieder 125.000 Euro verdient....

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Ralph,
    danke für deine unermüdliche und kreative Arbeit!
    Leider haben mich die Infos über die Vortragstour in Süddeutschland nicht erreicht, sonst wäre ich gerne nach Stuttgart gekommen zusammen mit vielen anderen, die es auch nicht wussten. :-(
    Weiterhin alles Gute und vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

    AntwortenLöschen
  3. http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/veranstaltungen-oeffentlich.htm

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt auch in der Politik einen Wandel. Z. B. hat die neue Partei AfD in nur 7 Wochen 5.000 Mitglieder gewonnen. Nach der Wahl im September wird es eine Reform des Sozialsystem geben. Allerdings wird es keine Revolution im Sozialsystem bzw. kein bedingungsloses Grundeinkommen geben. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und die LINKE wird nach der Bundestagswahl auch massig viele Stimmen dazubekommen! Der Kampf für das Bedingungslose Grundeinkommen wird weitergehen, und in der Schweiz darf bis Oktober schon darüber abgestimmt werden! Ist das nicht toll? Es sieht also gar nicht sooo schlecht aus.

      Löschen
    2. @ Eso-Policier: ... und Gott spricht ... Toll, wenn einer so genau Bescheid weiß ... ;-)

      Löschen
    3. Hallo Leute,

      Vielleicht merken ja (leider erst nach der Bundestagswahl) die Menschen, dass AfD etc. (unter anderem auch die Piraten) dem Motto dienen: Wenn man die 2 (oder mehr) installiert, die sich streiten, freut scih die Einheitspartei.

      LG Torsten

      Löschen
    4. Richtig, hier passt auch der Spruch: "Teile (SPALTE) und Herrsche".

      Löschen
  5. Hallo verherte Gemeinde der " Kämpfer" und " Mitdenker !

    Ich bin froh, daß Herr Ralf Boes soviel Engagement aufbringt, um für eine gerechte Sache zu kämpfen! Dafür zolle ich ihm sowie vielen anderen Mitkämpfernund denkern, meinen vollen Respekt! Aber, es stellt sich bei mir die Frage, ob wir durch Aktionen auch wirklich die jenigen erreichen, die wir erreichen wollen oder ob wir bei Jenen nicht eher auf "Ablehnung und Mißverständnis" stoßen? Ich führe an dieser Stelle die Diskussionsrunde bei Frau Maischberger an. Wurde Ralf wirklich von vielen Zuschauern und Betroffenen verstanden? Ich glaube nicht! Verstanden wurde der Arbetiseinsatz von Frau Ralfs ( Raumpfelgerin) Stundenlohn um die 7,50 Euro! Sie konnte durch Ihre " Einfachheit" punkten. Punkten konnte Frau Ralfs deshalb, weil sie sich dem bestehendem System HartzIV untergeordnet hatte . Ihre Einstellung:..Ich arbeite für 7,50 Euro brutto die Stunde und wer nach zwei Jahren keine Arbeit ausübt, der soll gar nichts mehr erhalten ...! So Freunde ; das versteht der normale Bürger! Und damit hatte sie gepunktet!
    Es taucht nun bei mir die Frage auf, was kann man besser machen, damit auch der " einfache " und nicht " studierte" Mensch in unserer Gesellschaft notwendige Reformansätze oder Gedanken in bezug auf HARTZ IV sowie GRUNDSICHERUNG/ bzw. BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN versteht? Wie kann der normale Bürger motiviert werden, so daß er bereit ist, sich auch für die Realisierung bzw. Durchsetzung dieser unserer Ansätze einzubringen? Was könnte man unternehmen, um in der Öffentlichkeit, wie z.B. in TV -Auftritte, noch besser die Notwendigkeit eines Umdenkens , in bezug auf Änderungen in HartzIV/Billiglohn und bedingsloses Grundeinkommen, überzeugend auf zu zeigen ? Ich meine, daß wir nicht im ersten Schritt die Nachteile von HARTZ IV und die Schattenseiten der Job Agenturen aufzeigen sollten sondern das viel mehr auf URSACHE-WIRKUNG-UND FOLGEN aufmerksam gemacht werden muß. Durch ein solches Vorgehen würde sich dann zwangsläufig das Problem mit Hartz IV usw. von selber erledigen.Warum würde es sich von selbst erledigen? Erklärungsansatz: Durch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, z.B. 1300,- Euro für jeden Bürger, bestände keine Nachfrage mehr nach Billiglohnjobs; ergo müßten Unternehmer bereitgestellte Jobs höher dotieren um sie besetzen zu können. Da jeder Bürger ein Grundeinkommen nun besitzt, müßte er sich ja nicht mehr um seine wirtschaftliche Existenz sorgen machen... Dies hätte zur Folge, daß auch alle JOB Agenturen aufgelöst werden müßten, da ja keine Notwedigkeit einer Vermittlung mehr bestünde. Folge; Die Hartz IV Gesetzte hätten keine Wirkung mehr und würden sich in Luft auflösen. Fazit: Nicht HARTZ IV sollte in meinen Augen angegriffen werden. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen! Nein; wir sollten uns vielmehr für ein " BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN " von mindestens 1300,- Euro für JEDERMANN stark machen und überzeugen!!
    Mit SPECK fängt man MÄUSE oder auch BÜRGER und Menschen, die ALG II beziehen. DAS SIND WÄHLERSTIMMEN, die wir uns zu Nutze machen sollten!!
    Die Finanzierung eines Grundeinkommens ließe sich z.B. durch Steuern finanzieren. Wir benötigten einfach nur noch einen Steurblock, die sog. " UMSATZSTEUER". So gesehen ließe sich dann auch mithin ein Grundeinkommen für Jedermann, wie auch andere vom Staat notwendigen Ausgaben, finanzieren. Es wäre eine WIN / WIN Situation für Staat und Bürger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Ansatz die Sache zu durchleuchten und den Leuten näher zu bringen ist ein guter Aspekt.Das Problem ist nur wie ? Wie erreicht man die breite Masse.Medien (Presse,Rundfunk usw.)ein Abwasch,Zensur und Lügenmärchen werden uns doch jeden Tag serviert.Abgesehen davon spürt man das die Leute langsam in tritt kommen,der Widerstand regt sich.Denn es kann nicht angehen das das Volk geknechtet,ausgebeutet wird und der Herr Kapitalist,Bonzen,Politiker und Mitläufer,die Oberschicht schiebt sich gegenseitig die Euros zu.Und der kleine dumme Arbeiter,Angestellte muss nebenbei noch hartz 4 beantragen.Ja,weil auch jeder klein Kapitalist von den Großen gelernt hat die Löhne zu drücken.Warum schaffen denn die super Reichen ihre Kohle ins Ausland,nicht nur wegen den Steuern,weil sie wissen das ihr Geld hier nicht mehr sicher ist.Die Ratten verlassen langsam das sinkende Schiff.Ich schäme mich für dieses Land wo jeden Tag offensichtlich betrug am kleinen Manne begangen wird.Ein Glück das in diesen unseren land auch rechtschaffende Menschen zu Hause sind,die sich gegen dieses verfluchte System stemmen.Es wird nie im Leben eine Gleichheit geben,das ist auch gut so,aber ein bisschen mehr Gerechtigkeit würde uns schon gut tuen.Also holen wir sie uns,Step by Step.Das BGE ist nicht mehr aufzuhalten und wir auch nicht.Vielen Dank an Ralph Boes,dein Mut und Einsatz ist lobenswert.Und Dank allen die sich für eine gerechte Sache einsetzen.

      Löschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes