Freitag, 16. Dezember 2016

Auf der Ziellinie ...

https://youtu.be/v7WmI-bql40
Der neue Film ist da:

Wird es klappen, mit dem Jobcenter gemeinsam zum Verfassungsgericht zu gehen?


Kommentare:

  1. Hallo lieber Ralph,
    mal wieder eine gute Zusammenfassung des bisherigen Geschehens deinerseits. Jedoch hat deine Gesprächspartnerin mM nach Recht, denn, wie willst du es den Lemmingen vermitteln das du "nichts" machst und sie jeden Schei...job annehmen? Für mich geht es nicht, denn diese Menschen kannst du nicht überzeugen, sie sind bereits geistig eingeholt. Desweiteren Bedarf es eienr Analyse ob wir noch tatsächlich eine Gewaltenteilung haben???? mM nach, nein, und wir hatten diese niemals so richtig. Daher ist die Hoffnung in dir zwar gross, ob des zu erwartenden Urteils, aber der Fall wird entsprechend sein, bei Fehleinstufung deines Falls bzw des Falls H4. Wie immer hoffe ich das ich mich irre, aber die Realität beweist immer mehr, das mM da draussen tatsächlich so stattfindet. Ich übernehme gern deine Argumente in diversen Gesprächen, weil sie mir schlüssig erscheinen. zB den Begriff der Arbeit.
    Gruss und bleib so ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja nicht nur so, dass man den Lemmingen nicht vermitteln kann, dass Ralph "nichts" macht und sie jeden Sch...job annehmen müssen (Man darf übrigens das Kind beim Namen nennen, also "Scheißjob" kannst Du auch richtig ausschreiben) sondern auch, dass sich die Betroffenen seit Jahren nicht solidarisieren und nicht einmal die "Kämpfer", die gegen dieses System angehen, kennen. Mit dem obigen LINK gelangt man zum YouTube Video. Wenn man sich dann die Klickzahlen des Videos anschaut, dann sieht man, dass gerade einmal knapp 300 sich das Video bis dato angeschaut haben. Machen wir doch einmal eine Rechnung. Wir haben in Deutschland 5 Millionen Hartz IV Empfänger und ca. 8 Millionen Niedriglohnempfänger die von ihrem Lohn nicht leben können und bei der Pseudobehörde, die sich Jobcenter nennt, aufstocken müssen. Nehmen wir aber beispielsweise nur einmal die 3,4 Millionen ALG II Empfänger und sagen wir, dass 5% von denen von Ralph Boes schon einmal gehört haben und von diesen 170.000 wieder 5% ab und zu auch auf der Seite von Ralph Boes sind, dann müssten die Klickzahlen des Videos trotzdem im Tausenderbereich sein. Wo sind also die ganzen Hartz IV Betroffenen, die eine große Macht haben, aber sie nicht einsetzen?

      Die ursprüngliche Frage war aber: "Wird es klappen, mit dem Jobcenter gemeinsam zum Verfassungsgericht zu gehen?" – Nein, wird es nicht, denn das wäre das Ende der Bundesagentur für Arbeit, egal wie das Bundesverfassungsgericht entscheiden würde. Dann würde nämlich alles ans Tageslicht kommen, weil die Medien sich darauf stürzen und auf einmal sich für den geprügelten Hartzer interessieren würden, um ihre Zeitungen und TV Sender damit voll zu bekommen. Dieser Gefahr wird sich das BMAS und die BA nicht aussetzen, dass der ganze Schmutz, den die Jobcenter jahrelang produziert haben, an die Öffentlichkeit kommt. Lieber wechselt der Chef der BA die gesamte Mannschaft der Berliner Jobcentermitarbeiter aus, bevor er es zulässt, dass auch nur ein Einziger die Bundesagentur für Arbeit in Gefahr bringt.

      Wenn wir schon einmal bei dem Chef der BA sind. Eine Behörde ist eine staatliche Einrichtung, die im weitesten Sinne für die Erfüllung von gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben der Verwaltung des Staates und dabei insbesondere für Dienstleistungen des Staates gegenüber seinen Bürgern zuständig ist. Trifft das alles auf die Jobcenter zu? Nein, sicherlich nicht, und damit kann sich jeder denken, was der Chef der BA wirklich ist und welche Aufgabe er hat.

      INGO

      Löschen
    2. Stockholmsyndrom!
      Ich sach nur: Stockholmsyndrom - und Erpressungslage durch Perspektivlosigkeit.

      Löschen
    3. Die Menschen sind schon so verblendet, das man ihnen zB nachfolgenden Satz gar nicht mehr vermitteln kann, obwohl er ökonomisch,menschlich und sozial richtig ist! Satz: Jeder der jede Arbeit annimmt zu jedem Lohn, schadet der Gesellschaft mehr als er ihr nutzt!

      Löschen
    4. @ Andreas

      Ihrer Bezeichnung der Umstände als „Stockholmsyndrom“ stimme ich zu.
      Die Erpressungslage als „durch PERSPEKTIVLOSIGKEIT bestimmt“ zu bezeichnen, stimme ich NICHT zu.
      Die Erpressungslage bezeichne ich eher als - durch AUSSICHTSLOSIGKEIT bestimmt - .
      (Perspektiven hat man im Kopf / Aussichten hat man in der Realität [bzw. eben nicht]).

      Gruß rad

      Löschen
    5. @ rad

      Okayyy ?!!
      Da könnten Sie auch recht haben.
      Im Kopf kann man natürlich so alles Mögliche haben !
      Dieser Begriff Perspektivlosigkeit ist mir in dem Zusammenhang zu dem Begriff »Potential« eingefallen.
      Weil, »Potential« z.B. ist auch so ein typisches Schlagwort aus der Chef-Terminologie größerer Konzerne („Ich sehe bei Ihnen noch viel Potential“).
      Und Potential ist eigentlich ein Begriff, der aus der Elektrotechnik für die Mittarbeiterpolitik geklaut wurde, der ja eigentlich (im Sinne Ihres Blickwinkels) auch nur eine gewisse mentale Abstraktheit beinhaltet. :-)

      Löschen
    6. @ Andreas

      … Da stimme ich Ihnen nun vollkommen zu!
      (Aus dem von Ihnen genannten Blickwinkel [„Personalpolitik“] benötigt man zur „Entfaltung“ des „gefragten“ POTENTIALS dann allerdings auch eine bestimmte psychische Verfasstheit [„nach oben buckeln und nach unten treten“].
      [= Sonst wird das halt nix mit der personalpolitisch angeblich erwünschten Potentialentfaltung {nicht nur in großen Konzernen nicht sondern auch in kleinen Unternehmen nicht}.])

      rad

      Löschen
  2. Ich sehe (und höre) gerade den Film!
    Zu dem Arbeitsbegriff fällt mir gerade etwas ein.
    Gelderwerbstätigkeit um des Geldes willen ist im Grunde genommen so etwas wie eine Religion.
    Und diese Religion heißt Mammon.
    Wir leben also im Grunde genommen unter der Scharia des Mammon !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Andreas

      Mammon - Der Begriff ist ja aufgrund seiner Erwähnung in der Bibel bekannt: "Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon."

      Das eigentliche Problem liegt aber am Wort "Wirtschaftswachstum" und das bei uns nur noch Wirtschaftsleute das Sagen haben. Es gibt diese schöne Geschichte, die mir vor Jahren einmal erzählt wurde.

      "Ein Ingenieur und ein Wirtschaftsmanager haben beide einen Garten von 500 Quadratmetern. Der Ingenieur bestellt sich Rasen, Pflanzen und Blumen für 500 Quadratmeter. Der Wirtschaftsmanager bestellt sich auch Rasen, Pflanzen und Blumen, aber für 800 Quadratmeter, weil er hofft, dass sein Garten noch wächst."

      "Wirtschaftswachstum". Jeder Biologe weiß, wenn ein Organismus ins Unendliche wächst, dann stirbt der Organismus irgendwann. Aber Wirtschaftsleute und ihre Politikmarionetten sind nun einmal keine Naturwissenschaftler, sondern nur Diener eines neuen Gottes, der Mammon heißt. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass man uns seit Jahren im TV immer die Aktienkurse der Börse zeigt und eine Börsennutte uns dabei erzählt wie wichtig die Börse ist, und das, obwohl die meisten Bürger gar keine Aktien besitzen? Warum machen die TV Sender so etwas? Die Antwort ist, dem Bürger muss eingetrichtert werden, dass das Wirtschaftswachstum das Wichtigste überhaupt ist und jeder der sich erdreistet dieses Wirtschaftswachstum in Gefahr zu bringen, ist ein Verbrecher. Die Millionen ALG II Empfänger, die nicht für ein paar Euro arbeiten wollen, sind also Verbrecher für das System, und Verbrecher muss man auch nicht mehr wie Staatsbürger behandeln und darf sie auch obdachlos machen und ihnen die Nahrung entziehen. Richtige Verbrecher haben aber wenigstens im Gefängnis ein Dach über dem Kopf und bekommen 3 Mahlzeiten am Tag, der ungehorsame ALG II Empfänger darf nur im Freien schlafen und sich aus der Mülltonne ernähren.

      Aber ich vergaß, Frau Nahles (SPD) hat ja gerade den Armutsbericht wieder einmal so zusammengestrichen, dass es keine Armut und auch keine Nöte in Deutschland gibt. Gibt es eigentlich noch Hartz IV Empfänger oder haben die Statistikfälscher der BA die jetzt auch schon alle "bereinigt"?

      INGO

      Löschen
    2. @ Andreas

      … Zum Begriff „Scharia“ liest man bei Wikipedia (u.a.):
      „Dabei ist die Scharia keine fixierte Gesetzessammlung (wie etwa deutsche Gesetzestexte im Bürgerlichen Gesetzbuch oder im Strafgesetzbuch), sondern eine Methode und Methodologie der Rechtsschöpfung.“
      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Scharia

      … Dazu fällt mir gerade eine Passage aus dem Interview Ken Jebsens mit Prof. Mausfeld ein:
      „Im Feudalismus haben sie Grund und Boden enteignet und haben dann ihre Gesetze hierüber gemacht, die das legalisiert haben.
      Das ist heute die Dauernummer, weil die Wirtschaft erkannt hat, dass es viel komfortabler ist, Gesetze zu machen als Gesetze zu brechen. (…)“
      Quelle: https://kenfm.de/rainer-mausfeld/
      (Minute 58:58 ff.)

      Gruß rad

      Löschen
    3. @ Ingo

      Sogenannte richtige Verbrecher haben mit ihren Verbrechen meist nicht gegen den Mammon gesündigt.
      Weil, auch sie gehen meist nach der Gewinnmaximierungsdevise - auf ihre spezielle Art.
      Oder ihr Verbrechen tangiert überhaupt gar nicht den Mammon (Vergewaltiger, Sexualmörder, Lustmörder, etc.)
      Deshalb bekommen sie Unterkunft und Verpflegung in einer staatlichen geschlossenen Hartz4-Anstalt (Gefängnis).
      In einer geschlossenen Anstalt, weil deren spezielle Art der Gewinnmaximierung (man könnte auch Ökonomie sagen) insofern nicht sozialverträglich ist, als dass diese Art nicht in einem freien Sozialgefüge funktioniert.
      Ein ALG 2 Bezieher dagegen sündigt schon gegen den Mammon. Er hat nichts (oder nicht genug) unternommen, um ausreichend materiellen Reichtum für seine Bedürfnisse ran zu schaffen.
      Man bedenke - dem Mammon sind Gottes Gebote und Menschenrechte egal !!

      Löschen
  3. Dieses Phänomen ist hinlängst bekannt. Dinge die sich in die Länge ziehen und in der Zwischenzeit keinen nennbaren Erfolg vermitteln drängen sich in die Belanglosigkeit. siehe Montagsdemos oder nun eben Ralph etc. . Ausdauer ist eine Tugend die den Menschen bei uns abhanden gekommen sind. Für mich nachvollziehbar. Anfangseuphorie und Widerstandskraft wird ersetzt durch Lethargie und neuer Suche auf "Unterstützer". Wenn soviel Zeit vergangen ist, wo man gar nicht mehr den Ursprungszweck mehr weiss, dann ist es eben schwer Menschen zum Widerstand zu bringen

    AntwortenLöschen
  4. Es sind nicht die Dinge, die sich in die Länge ziehen, es sind die Menschenspieler, die auf Unterstützung ihrer Geister hoffen. Die Einen folgen blind und wohlgefällig, die Anderen wissen sich keinen Rat und Protestieren ohne eine "ZIELLINIE" in Aussicht zu haben. Ausdauer (Perserveranz) stand schon immer gegen den Zeitgeist. Es geht das Leben in seiner Privatstube seinen Bedürfnissen anzugleichen und den dort Umsorgten. Das Kochbuch in der einen Hand sollte der Freiheitsliebende die Gesetzesbücher immer in der anderen Hand tragen. Wer nämlich nach gut Dünken kocht, der darf sich nicht wundern, wenn das Essen nicht schmeckt. Die Verfeinerung des Kuchens jedenfalls hängt nicht an zu vielen Köchen, sondern an zu wenigen Rezepten.
    Wenn also ein Kochbuch entstehen soll, indem es ausschließlich um Neues geht, dann muss über den Begriff des BGE eine Idee geboren werden, die keine Abrechnung darstellt, sondern ein Neuanfang. Daran will ich arbeiten - und arbeite.

    Liebe Grüße

    mArcus

    AntwortenLöschen
  5. Ohne Strom kein Geld ... und ohne Transportwege kein Futter - wenn der Pöbel nichts zu beißen hat, ist die Regierung Geschichte! *lol

    Lasst es sanft angehen und ärgert euch nicht - wir besitzen nicht viele Möglichkeiten, aber die wenigen sollten wir nutzen.

    Gruß
    Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Jürgen

      Ihren Satz „Ohne Strom kein Geld … /(…)“ halte ich derzeit (in diesem Rahmen hier) für den Gipfel der Erkenntnis!! Herzlichen Dank dafür – wie auch für Ihre ermutigende Aufforderung, nicht aufzugeben.

      Ihnen wie auch ALLEN, die noch am Leben sind, wünsche ich frohe Feiertage!

      Ihre rad

      Löschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes