Samstag, 30. Juli 2016

Erledigt! - Deutsche Justiz im Dauerstress

Wie die Wirtschaft über die Politik die Justiz abschaltet:

    "Erledigt"
    Deutsche Justiz im Dauerstress
    - ein Film über das zu-Tode-sparen der Justiz

    "Mit unserem Justizsystem würden wir nicht einmal mehr in die EU aufgenommen werden ... Es ist der einzige grundgesetzlich NICHT erfüllte Auftrag, dass eine unabhängige Justiz bis heute noch nicht da ist."

Zur fehlenden Gewaltenteilung s.: Das Grundgesetz - reine Fiktion? 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Herr Boes,

    ich danke Ihnen wirklich sehr, dass Sie meinen Kommentar zum RECHT der Menschen hierzulande so schnell veröffentlicht und gleichzeitig mit dem von Ihnen veröffentlichten Beitrag aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk beantwortet haben.

    (Übrigens bin ich auch definitiv davon überzeugt, dass die Urheber des von Ihnen angeführten „Fernseh“-Beitrages ganz sicher massivem Druck standhalten mussten, um [„wenigstens“] bei der KERNaussage ihres Beitrages bleiben zu „dürfen“.)

    Ich gehe davon aus, dass Sie bzw. Ihre Veröffentlichungsseiten unter öffentlich-rechtlicher Beobachtung stehen. Daher kann ich nur hoffen, dass sich alle Beobachter folgenden Video(ausschnitt) zur Auseinandersetzung zur ÖKONOMISCHEN Situation – sowohl hinsichtlich unseres Landes als auch hinsichtlich der ganzen Welt(!!!) - mal zu Gemüte führen:

    flassbeck IMK 2015
    Link: https://www.youtube.com/watch?v=JKXGGm6B_tc

    rad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … Tja, WER soll die Preise des Ölverbrauchs bzw. die Steuern auf den Ölverbrauch nun raufsetzen????

      Die Verbraucher des Öls werden dafür ganz sicher NICHT plädieren!!!!

      Um unseren Planeten zu retten, benötigen wir also offensichtlich Politiker, die bereit sind, sich von umweltbewussten Ökonomen - statt von profitgierigen Unternehmern beraten zu lassen.

      rad

      Löschen
  2. Hallo Herr Boes,

    Ihr hier angeführter Beitrag widerspiegelt lediglich, dass die ökonomischen Grundlagen unserer Gesellschaft inzwischen AUCH schon beim Überbau unserer Gesellschaft (hier: „RECHT“- Sprechung“) „angekommen“ ist.

    … Stellt sich doch aber trotzdem (solange man noch „lebt“) die Frage, OB man den Planeten überhaupt noch retten WILL, - ODER ob man sich auf die Seite der Egoisten stellt, die nach dem Motto leben „Hauptsache ICH und die MEINEN“ (… "der "Rest" ist mir egal".)

    rad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. …. Wollen wir evtl. mal zur Kenntnis nehmen, was wir vor mindestens 91 Jahren schon hätten erkennen können (falls wir das gewollt hätten)?????

      https://www.youtube.com/watch?v=HNsDTS4hmzY (Metropolis 720P 1927)

      rad

      Löschen
  3. P.S.:

    Übrigens gehöre ich auch nicht zu dem Geschlecht der Menschen, deren Ansinnen es ist, lieber alles, alles, alles zu zerstören.

    Da ich aber UNTER der Herrschaft dieses Geschlechtes stehe, werde ich (wahrscheinlich) untergehen.

    rad

    AntwortenLöschen
  4. Dass das Grundgesetz nur eine Fiktion ist, hätten die Schreiber, die das heute behaupten, mal 1949 einem Alliierten sagen sollen, ich glaube, so schnell wie der eine Kugel im Kopf gehabt hätte, hätte er nicht blinzeln können! *gg

    Zu den Richtern, schreib ich mal nichts, sie hatten 70 Jahre Zeit für Änderungen.

    Gruß
    Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SCHREIB gerade WAS ZU DEN RICHTERN, lieber Jürgen, denn ein Tod zu Wünschen ist eben keiner , der ohne Richter stattfindet.
      Mord ist Mord, auch wenn er der Gerechtigkeit anvertraut scheint. Dieser Gedanke ist FALSCH!!

      Löschen
    2. Lieber Anonym,

      bei Mord bin ich Deiner Meinung, aber nicht bei Notwehr! *gg

      Gruß
      Jürgen

      Löschen
    3. Lieber Jürgen,

      Notwehr wäre definiert mit "unmittelbare Gefahr für Leben UND Leib, so viel ich weiß.
      Diese Bedingungen sind aber nicht erfüllt, denn es gibt die Tafeln (so schändlich und menschenverachtend diese auch sind).
      Im Übrigen müßte man dann konsequenterweise auch jeden Serienmörder direkt nach vollbrachter Tat liquidieren lassen, der aber ebenfalls durchs Grundgesetz geschützt ist.
      Mit anderen Worten, die Todesstrafe müßte auch bei uns auf breiter Basis wieder eingeführt werden. Wer korrigiert dann die Irrtümer nach Ausführung? Und wem kann zugemutet werden, die Todesspritze anzusetzen, wenn sich nicht genug Freiwillige finden bzw. die Angehörigen des Opfers/der Opfer ebenfalls tot sind ? (So viele Serienmörder gibt es zwar nicht, aber im Laufe der Zeit kann sich einiges anhäufen!) Oder sollte daraus eine neue Maßnahme entstehen für ganz schwere Fälle unter den Langzeitarbeitslosen?
      Ich glaube, wir geraten da schnell auf Irrwege.

      Es grüßt

      A.A.

      Löschen
    4. Lieber A.A.,

      lass uns nicht über die Definition der Notwehr streiten, es wurde Schande genug über die Menschen gebracht.

      Nur soviel:

      Absatz 2 sagt ...

      Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

      Der Notwehr reicht es also, wenn ein Angriff "rechtswidrig" erfolgt!

      Sicher könnten wir jetzt noch darüber streiten, wie man "Angriff" definiert ...

      Doch, das alles bringt uns hier und jetzt nicht weiter, da ja nicht nur H4er angegriffen werden, sondern unser Grundgesetz und somit unser aller Halt.

      Warten wir also ab, wie es weiter geht, bis 2019 sind es ja noch ein paar Tage, da kommen wir noch zur genauen (Volks) Definition.

      Gruß
      Jürgen :)

      Löschen
  5. "Es ist der einzige grundgesetzlich NICHT erfüllte Auftrag, dass eine unabhängige Justiz bis heute noch nicht da ist."

    Wer, wenn nicht die Richter selbst, soll dieses Dilemma denn auflösen ?
    Ist im Übrigen die gleiche Richterschaft, die die Menschenwürde regelmässig an Obliegenheiten knüpft und lediglich ein Hungern ohne Obdach verfassungsrechtlich ausschliessen will.

    Siehe Stellungnahme des "Deutscher Richterbund" zur verfassungsgemässen Sanktionskultur in der Grundsicherung :

    http://www.drb.de/stellungnahmen/2011/anhoerung-sozialgesetzbuch.html

    der Michael

    AntwortenLöschen
  6. Trauriger ist, dass alle Klugen und sich selbst empfindenden Menschen schon weiter sind als Die, die im Wartehäuschen auf Antworten von Busfahrern warten, und immer wieder dem Generalstreik der Waffengläubigen gegenüber dem Leben verfallen.
    Dabei ist der Stress des Lebens zuerst der eigenen Existenz geschuldet, und danach kommen erst Gesetze und die sie Vertretenden.
    Im Ranking um die Menschenrechte spielt die Justiz nur eine untergeordnete Rolle, da das Leben sein Recht sowieso durch Zellteilung erobert - und nur durch Menschen geschützt werden kann, die aufeinander aufpassen.

    Lassen Wir Uns also nicht Abschalten von "Abschaltern" und gut auf uns selbst aufpassen, damit unsere Träume nicht vernebeln.

    mArcus

    AntwortenLöschen
  7. Da kann man sich in der Tat fragen, was der Richterbund so treibt und welche Kräfte hier nun wieder am "Wirken" sind...

    Chris

    AntwortenLöschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes