Donnerstag, 7. Februar 2019

Nahles im Wunderland


Nach zig-millionenfach verhängtem Leid hat Frau Nahles jetzt plötzlich "FESTGESTELLT",
dass das Hartz-IV-"REGIME" (welch einsichtige Bezeichnung!) die Menschen unter das Existenzminimum drückt!
Und dass das künftig zu vermeiden sei.
- S. https://goo.gl/p4rBnj

Ich bin beeindruckt:
Auch Vollidioten können lernen!
Allerdings erst, wenn es um die Macht geht. Vorher nicht.

Liebe Andrea – es ist gut, wenn Du Hartz IV "hinter Dir lässt". Aber lass auch Dich selbst hinter Dir und deine SPD. Denn Scheiße sollte man immer "hinter sich" lassen.
Und nimm Dir für diesen Reinigungsprozess ein bisschen Zeit. So zwei/drei Inkarnationen würde ich empfehlen. Bis in Dir genügend Anstand gewachsen ist, nicht andere Menschen für die eigenen Machtgelüste zu verraten.
Erst DANN, wenn Du wirklich gereinigt und frei von allen Machtgelüsten bist, denke über ein neues Sozialsystem nach. Was Du jetzt als "Bürgergeld" präsentierst, ist nur die alte Scheiße in eine neue Form gepresst. Von Menschen, die auch weiterhin indiskutabel weit von jedem geringsten Anstand sind.

Ralph Boes


Kommentare:

  1. "Politiker interessieren sich erst dann für's Volk, wenn man sie vom Hof jagt. - Ostdeutsche Wendeweisheit" - ihr-spiegelhalter.de

    AntwortenLöschen
  2. Das sind endlich mal klare Worte.
    Der Mensch von heute weiß viel-mehr denn je-,und er ist auch für vieles verantwortlich-für mehr denn je; aber worum er weniger denn je weiß, ist dieses sein Verantwortlichsein.
    Viktor Emil Frankl

    AntwortenLöschen
  3. Schwesig sagte: "Der Name (Hartz IV) muss weg."

    Nahles sagte sinngemäß : Der Name Bürgergeld soll den Namen Hartz IV ersetzen.

    Ich sage: Die haben jetzt gewaltig den Köttel in der Hose. Die wollen die Toten hinter dem Namen Hartz IV nicht mehr sehen und der Öffentlichkeit vergessen machen. Die Aufarbeitung dieser Schande am deutschen Volk wird kommen müssen und wenn es erst die nächste Generation macht. Da wird auch eine Namensänderung von Hartz IV ins Bürgergeld nichts dran ändern.

    AntwortenLöschen
  4. A-Nahles war von 2013-2017 Ministerin für Arbeit(und hat hierbei üppige Diäten kassiert!).Im Jahre 2015 gab es mehrere Veranstaltungen vor dem Brandenburger Tor eines Hr. R. Boes, der auf die Sanktionspraxis aufmerksam gemacht und aufgezeigt hat, zu welchem Leid diese in letzter Konsequenz führen.A-Nahles wurde zu besagtem Zeitpunkt durch mehrere Personen gebeten,verhängte Sanktionen des JC gegen den Protestierenden aufzuheben, da sein Leben auf dem Spiel stand!Wie kann sie jetzt, 4 Jahre später, behaupten "etwas festgestellt" zu haben und wie menschlich verdorben kann man eigentlich sein?

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt "plötzlich" hat die SPD festgestellt, dass Hartz4 durch Sanktionen unter das Existenzminimum gedrückt wird?????
    Wer einen Bundesminister für Arbeit und Soziales hat, Hubertus Heil, der noch NIE in seinem Leben wirklich gearbeitet hat, der muss sich nicht wundern...

    AntwortenLöschen
  6. was soll man noch kommentieren wenn alles zu ihr gesagt ist ....
    mfg. Martin Wollenweber-Bleiß

    AntwortenLöschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes