Montag, 21. September 2020

Zwei Anträge Kunst am Bundestag

20.09.2020

Liebe Freunde –  

unsere Aktion zur Stele Artikel 20 GG hat jetzt eine überraschende Wendung erfahren:
Wir haben tatsächlich an den Kunstbeirat des Bundestages
Zwei Anträge zur künstlerischen Weitergestaltung des Bundestags
gestellt.


Unsere Idee der Errichtung des Artikels 20 am Bundestag hat sich dabei sehr verändert (aus Holz wird Glas, aus Stele wird Säule, s. Anträge) und wir sind gespannt, wie der Bundestag damit verfährt.

Vorsitzender des Kunstbeirates ist wieder Wolfgang Schäuble, den wir schon 2 Mal (s. hier und hier) in dieser Angelegenheit angesprochen haben.

- Zu den Anträgen geht es hier >>
- Zur Webseite der Aktion geht es hier >> 

 

1 Kommentar:

  1. Wie interessant es doch wäre an der Bismarckstrasse einen Hinweis auf die Emser Depeche anzubringen und an Allen Wilhelmstrassen in Deutschland die
    Erklärung der Mobilmachung vom 2.August 1914 anzuhängen, und sich dann fragen, wieso das Grundgesetz nur einen Widerstand nach Artikel 20 GG zulässt, wenn dieser das System verteidigt, aber eben nicht, wenn das System durch PROVOKATION verteidigt werden soll.

    Die Frage, die immer ist bleibt also, welches Ziel wird angestrebt und was für eine Gesellschaft ist angestrebt. Anti alleine ist kein Argument, und Widerstand ist nur eine Option, wenn das Ziel sich nicht selbst auflöst.
    Im Übrigen gibt es einen Unterschied zwischen politischer Kunst und freier Kunst.

    mArcus

    AntwortenLöschen

Liebe Schreiberin, lieber Schreiber - ich freue mich über ihre Kommentare und veröffentliche sie so schnell wie möglich. Ich bitte allerdings, sich strikt ans Thema des Posts zu halten. Für die Bezugnahme wäre es sehr schön, die Kommentare würden mit NAMEN (oder Kürzel) versehen werden. MfG, Ralph Boes